Aktuelle Vorgaben

Aktuelle Regelungen für den Sportbetrieb

Es gelten die folgenden Regeln der aktuellen hessischen Coronavirus-Schutzverordnung ab dem 19. März 2022 für den Sportbetrieb:

 

 

Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist vollumfänglich erlaubt. Auch der Betrieb der Vereins- und Versammlungsstätten ist möglich. Die Regelungen beinhalten weiterhin eine Unterscheidung zwischen Sport im Freien und Sport in gedeckten Anlagen. Regionale Schutzmaßnahmen entfallen. Die aktuelle Verordnung tritt am 19. März 2022 in Kraft. Sie tritt aktuell mit Ablauf des 02. April 2022 außer Kraft.

In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 der Verordnung vorliegt. Bei der Sportausübung muss keine Maske getragen werden. Es findet eine Unterscheidung zwischen gedeckten Sportstätten und Sportstätten im Freien statt.  In gedeckten Sportstätten gilt die 3G-Regel. Im Freien gilt dies nicht, hier ist das Sportreiben vollumfänglich für alle Personen unabhängig vom Impfstatus erlaubt.

In gedeckten Sportstätten (Innenbereiche von Sportanlagen bzw. Hallen, auch Reithallen)

dürfen nur Personen anwesend sein, welche die 3G-Regel erfüllen (Geimpfte, Genesene und Getestete nach § 3). Die bisherigen Kontaktbeschränkungen (für Ungeimpfte) entfallen. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind in jeder Gruppengröße gestattet.

Rehabilitationssport

Die Durchführung von Rehabilitationssport nach § 64 des Sozialgesetzbuches ist zulässig. Für die Durchführung gesonderter Kurse im Rahmen des Rehabilitationssports in Gruppen gemäß § 64 Abs. 1 Nr. 3 SGB IX gelten die Einschränkungen des § 18 Abs. 1 und 2 nicht.

Wie können Sportveranstaltungen stattfinden?

Ab dem 19. März gibt es für Veranstaltungen keine Obergrenzen mehr. Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb zulässig, wenn sichergestellt wird, dass diese den allgemeinen Vorgaben für Veranstaltungen (siehe § 16) nachkommen können. Zudem müssen Besucher während Veranstaltungen, die in geschlossenen Räumen stattfinden sowie bei Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern im Freien eine OP-Maske oder eine Maske mit dem Standard FFP2, FP 95 oder N95 tragen.

Veranstaltungen, an denen mehr als 10 Personen teilnehmen, sind zulässig, wenn

  • nur Personen mit Negativnachweis nach § 3 eingelassen werden (3G-Regel) und darüber hinaus bei mehr als 500 Zuschauern die 2G-Plus-Regel erfüllen.
  • ein Abstands- und Hygienekonzept nach § 5 vorliegt und umgesetzt wird.

 

Die Beurteilung einer Sportveranstaltung wird vom Veranstalter vor Durchführung derselben getroffen. Er hat hierfür drei Varianten:

  1. keine Zuschauer zulassen.
  2. bis zu 10 Zuschauer maximal – es gelten bis auf die Maskenpflicht keine Vorgaben.
  3. mehr als 10 Zuschauer – es gelten die oben aufgeführten Vorgaben.

Das Umsetzen dieser Regelung kann jeder Verein als Veranstalter selbst regeln. Die Schutzmaßnahmen im Sinne des § 5 sind dabei zu beachten. Das erforderliche Abstands- und Hygienekonzept muss insbesondere Maßnahmen zur Einhaltung der geltenden Zugangsbeschränkungen enthalten, die Nachweiskontrolle sicherstellen und die geltenden Kapazitätsbeschränkungen gewährleisten. Entscheidend ist, dass wirkungsvolle Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsrisikos getroffen sind.

In den Innenräumen muss generell bei Veranstaltungen eine vorgegebene Maske getragen werden. Sie darf am Sitzplatz für den Verzehr von Speisen und Getränken zeitweise abgenommen werden.

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht im Freien außer in Gedrängesituationen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen anderer Haushalte nicht eingehalten werden kann (Abs. 1 Satz 1 Nr. 2). Sie gilt generell bei Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. In Innenräumen und an sonstigen Orten, an denen die Maskenpflicht gilt, ist einheitlich eine OP-Maske oder Schutzmaske der Standards FFP2, KN95, N95 oder vergleichbar ohne Ausatemventil (medizinische Maske) zu tragen.

Es wird auf die Ausnahmen aus §16 Absatz 2 hingewiesen.

Gelten weiterhin die AHA-Regeln?

Grundsätzlich werden die allgemein gültigen und vom RKI empfohlenen AHACL-Regeln weiterhin dringend empfohlen.

Hygienekonzepte

  • derzeit nur für Mannschaftssport (sowie Profi- und Leistungssport) vorgeschrieben; sonst aber empfohlen / empfehlenswert
  • Hygienekonzepte müssen nach den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden. Hygienekonzepte müssen im Einzelfall geeignet sein, die Übertragung des SARS-CoV-2-Virus zu verhindern bzw. das Infektionsrisiko erheblich zu reduzieren. Alle erforderlichen Maßnahmen sind zu ergreifen. Pauschale Vorgaben für geeignete Hygienekonzepte können aufgrund der Besonderheiten des jeweiligen Einzelfalls nicht gemacht werden.“-Auslegungshinweise zu CoKoBeV

Sobald es eine neue Entwicklung für den Sport in Offenbach gibt, werden wir euch diese umgehen weiterleiten.

Die verantwortlichen Personen vor Ort, insbesondere die Übungsleiter*innen und Trainer*innen sind gehalten die Einhaltung der Regeln zu sichern und falls erforderlich einzelnen Sportler*innen die Teilnahme am Sportbetrieb zu untersagen.

Mit freundlichen Grüßen

VORSTAND UND ABTEILUNGSLEITUNGEN DER TGS BIEBER

 

Weiterführende Informationen

Land Hessen

Die aktuellsten Informationen zur Corona-Pandemie in Hessen und der aktuell geltenden Verordnungen erhalten Sie hier:

https://hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen

Informationen zur LUCA-APP:

www.luca-app.de

Informationen zum Thema A(bstand)- H(ygiene)-A(lltagsmaske)-Regeln (AHA-Regeln) erhalten Sie hier:

(https://www.zusammengegencorona.de/aha/)

Stadt Offenbach am Main

Aktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen im Stadtgebiet Offenbach am Main erhalten Sie hier:

https://www.offenbach.de/leben-in-of/gesundheit/stadtgesundheit/corona/index.php

Alle Informationen zu den Testzentren und Testungen in Offenbach finden Sie hier:

Corona-Tests und Testmöglichkeiten in Offenbach

Alle Informationen zum Thema Impfen in Offenbach finden Sie hier:

Impfen gegen Corona in Offenbach | Offenbach

Landessportbund Hessen

Informationen des Landessportbundes zur aktuellen Coronalage erhalten Sie unter http://yourls.lsbh.de/corona.

FAQ zum „Wiedereinstieg“ erhalten Sie unter https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/

Darüber hinaus regen wir die Nutzung des Corona-Newsletters des LSBH an (kostenfreie Anmeldung erfolgt unter https://www.lsbh-vereinsberater.de/newsletter/) und empfehlen die Twitter Kanäle @lsb_hessen und @andreas_klages.

Sportveranstaltungen mit Zuschauern

Für einen Wiedereinstieg in die Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern sowie für die dann besonders notwendige Nachverfolgung von Besucherströmen prüfen Verbände aus den Bereichen Kultur, Gastronomie und Sport eine übergreifende Zusammenarbeit. Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Deutschen Olympischen Sportbundes:

https://www.dosb.de/sonderseiten/news/news-detail/news/verbaende-wollen-gesundheitsbehoerden-unterstuetzen

Copyright 2022 TGS Bieber 1900 - All Rights Reserved.